04.04.2019

3. Kreisfußballehrentag - Ehrenamtliche Mitarbeiter ausgezeichnet

Autor / Quelle: AH

35 bzw 40 Jahre Vereinsarbeit

20 Jahre Verbandsarbeit

20 Jahre Vereinsarbeit

25 Jahre Schiedsrichter

25 Jahre Vereinsarbeit

Der NFV-Kreis Grafschaft Bentheim hat am Donnerstagabend im Vereinsheim des FC Schüttorf 09 rund 60 ehrenamtliche Mitarbeiter aus den Vereinen und dem Kreisfußballverband für ihre langjährige Tätigkeit geehrt. Die goldene Verdienstnadel des Verbandes erhielten für jeweils 40 Jahre Vereinsarbeit Gerold Wolf (Sparta Nordhorn), Heinrich Brink (SV Union Lohne) und Johannes Foppe (SpVgg Brandlecht-Hestrup). Die goldene Ehrennadel des Kreises für 35 Jahre bekamen Volker Friese (VfL Weiße Elf) und Gert Geerties (Waldsturm Frensdorf) angeheftet.

Es waren nicht allein einfache lobende Worte, die beim dritten Kreisfußballehrentag des NFV-Kreises Grafschaft Bentheim für die Arbeit der freiwilligen Helfer aus den Vereinen fielen. Für den Kreisvorsitzenden Georg Alferink sind sie sogar die „Stars“, für den Landesehrenamtsbeauftragten Hermann Wilkens die „Lebensader der Vereine“, für Hannes Kerkhoff, erster Vorsitzender des gastgebenden FC Schüttorf 09, gäbe es „ohne Euch schlichtweg keinen Sport“.

Alle hoben aber auch die Unverzichtbarkeit des Ehrenamtes hervor. „Ohne Euch fantastische Ehrenämtler würde es das nicht geben, und ohne Eure besseren Hälften auch nicht“, sagte der Bezirksvorsitzende Dieter Ohls mit Blick auf die 250000 Punktspiele und 50000 Freundschaftsspiele, die in jedem Jahr im Gebiet des niedersächsischen Fußballverbandes ausgetragen werden. Landrat Friedrich Kethorn freute sich, dass es trotz mancher schlechter Vorbilder im Profifußball noch so viele junge Leute gebe, die Fußball spielen. Viele ehrenamtlich Tätige seien dabei dafür verantwortlich, dass die jungen Fußballer betreut, trainiert und zu den Spielen gefahren werden. „Ich hoffe, das bleibt auch so“, sagte Kethorn, der sich wie alle Redner für die ehrenamtliche Arbeit bedankte.

Es waren bunt gemischte langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten, für welche die Vereine ihre Mitglieder meldeten. So führen die Eheleute Klaus und Janna Zwafink seit über 15 Jahren den Kiosk beim SV Veldhausen, backen Kuchen und sorgen für die Bewirtung, während Peter Büscher bei den Heimspielen als Kassierer fungiert und nach dem Spiel den Schiedsrichter bezahlt. Jürgen Gosink ist seit über 20 Jahren beim SC Union Emlichheim im Vorstand und als Betreuer der ersten Mannschaft tätig, über 25 Jahre engagiert sich Hermann Altendeitering beim SV Union Lohne als Trainer und Betreuer, Platzwart und im Vorstand.

Gerold Wolf (Sparta Nordhorn) wurde von seinem Verein aufgrund seiner mittlerweile über 40-jährigen Laufbahn als Schiedsrichter gemeldet. Gleichzeitig ehrte ihn der Kreisverband auch für 30 Jahre Mitarbeit im Kreisschiedsrichterausschuss, aktuell als Kreisschiedsrichterobmann. Heinrich Brink hat sich über 40 Jahre in seinem Verein Union Lohne ebenso als Trainer und Betreuer engagiert wie Johannes Foppe bei der SpVgg Brandlecht-Hestrup.

Gert Geerties leistet bei Waldsturm Frensdorf seit über 35 Jahren Vorstandsarbeit und erhielt dafür nun ebenso die goldene Ehrennadel des Kreises wie auch Volker Friese, der beim VfL Weiße Elf 35 Jahre ehrenamtliche Arbeit als Jugendtrainer und – betreuer sowie im Vorstand leistete. Seit über 30 Jahren ehrenamtlich im Verein tätig sind Hartmut Freiwald (FSV Füchtenfeld), Erwin Busch (Waldsturm Frensdorf), Uwe Käding (Vorwärts Nordhorn), Helmut Heils und Heinrich Egbers (TuS Gildehaus) sowie Martin Schniederbruns (SV Wietmarschen).

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 26.06.2019