21.10.2021

Der NFV und die VGH richten gemeinsam den eNiedersachsenpokal aus - die „VGH Masters“

Autor / Quelle: NFV/FFor

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV GmbH) und die VGH Versicherungen bauen ihre jahrzehntelange Zusammenarbeit aus. Zwischen Ende Oktober 2021 und Mitte Januar 2022 richten die beiden Partner erstmals gemeinsam den eNiedersachsenpokal, die „VGH Masters“, aus. Dabei werden zunächst in einem ersten Schritt 32 Turniere in den NFV-Kreisen ausgetragen, deren Sieger und Zweitplatzierten schließlich im kommenden Jahr das Finalturnier bestreiten. Die Agentur STARK Esports, eine der europaweit führenden Esports-Agenturen, nimmt eine beratende Funktion ein und unterstützt das Engagement vielseitig. ESport („elektronischer Sport“) ist der sportliche Wettkampf mit Computerspielen. Neben der Beherrschung des digitalen Spiels benötigen die eSportler verschiedene motorische und geistige Fähigkeiten, um im Wettkampf erfolgreich zu sein.

 

 

Der NFV engagiert sich seit 2019 im eFootball. Nachdem im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen der 1. NFV-eFootball-Cup ausgetragen worden war, folgte ein Jahr später die zweite Auflage. Nach Turnieren in den NFV-Kreisen ermittelten im Januar 2020 fast 100 Mannschaften vor rund 1.000 Zuschauern in der hannoverschen Swiss Life Hall den neuen Champion. Seitdem verhinderte Corona zwar Präsenzveranstaltungen, wurde aber nicht gänzlich zum Spielverderber. So spielten die niedersächsischen Fußball-Oberligisten online einen Sieger aus. Es wurden auch Kreispokale online ausgetragen, einige NFV-Kreise führten sogar ein Ligensystem ein.

NFV UND VGH GEHEN GEMEINSAM IN DIE GAMING-WELT

„Wir haben in den vergangenen beiden Jahren ein breit gelagertes Interesse am eFootball registriert, gerade bei den jungen Leuten. Diese Chance dürfen wir nicht ungenutzt lassen. Der digitale Fußball bietet uns die Möglichkeit, junge Menschen an unsere Vereine zu binden. Ich bin froh und dankbar, dass uns die VGH bei diesem Bemühen unterstützt“, freut sich NFV-Präsident Günter Distelrath über den erneuten Schulterschluss mit der VGH.

Denn mit der VGH weiß der NFV bereits seit der Saison 2000/2001 einen starken Partner an seiner Seite. Seitdem wird jährlich im „VGH Fairness-Cup“ unter rund 1.000 niedersächsischen Mannschaften von den niedersächsischen Kreisligen bis zur 1. Bundesliga aufwärts die „Fairste Mannschaft Niedersachsens“ ermittelt. Seit 2010 engagiert sich die VGH zudem mit der Sparkassen-Finanzgruppe für das NFV-Projekt „Profis in der Schule“. Die gute Zusammenarbeit der beiden Kooperationspartner spiegelt sich außerdem im niedersachsenweit ausgetragenen „VGH Girls-Cup“ wider.

Auch NFV-Direktor Jan Baßler, beim NFV unter anderem verantwortlich für den eFootball[1]Bereich, weiß um die Bedeutung der Unterstützung durch die VGH: „Mit ihrem Engagement erweitert die VGH den Handlungsspielraum des NFV erheblich und versetzt uns in die Lage, unseren Mitgliedern auf vielen Ebenen attraktive Angebote unterbreiten zu können.“

STARKE PARTNER, DIE DIE ZEICHEN DER ZEIT ERKENNEN

Dr. Harm Meyer-Stiens, VGH-Abteilungsdirektor Marketing, kommentiert: "Die VGH und der NFV sind seit Jahrzehnten starke Partner und in Niedersachsen verwurzelt. Mit den ‚VGH Masters‘ bauen wir unser Engagement für den Breitensport aus und bringen den Fußballligabetrieb gemeinsam nun auch in das digitale Zeitalter. Die ‚VGH Masters‘ sind quasi der niedersächsische Einstieg in den digitalen deutschen Meistertitel."

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 30.11.2021