30.12.2018

Fair ist mehr-Ehrung für VfL Weiße Elf U19

Autor / Quelle: AH

Der Vorsitzende des Kreisjugendausschusses, Erik Vogel, sowie der A-Juniorenstaffelleiter Hartmut Butke ehrten die Junioren des VfL Weiße Elf Nordhorn im Rahmen des DFB-Wettbewerbes „Fair ist mehr“. Der Schiedsrichter des Wiederholungsspieles der A-Junioren-Bezirksliga zwischen Sparta Nordhorn und dem VfL Weiße Elf hatten die Junioren vom Ootmarsumer Weg für den Wettbewerb gemeldet.

Der Unparteiische Tobias Dankert (Adler Messingen) schreibt dazu folgendes: „Das ursprünglich angesetzte Spiel wurde beim Stand von 1:0 für Sparta wegen eines Gewitters abgebrochen. Beim neu angesetzten Spiel wurde ich als Schiedsrichter eingesetzt. Vor dem Spiel kamen die Spieler und Verantwortlichen des VfL Weiße Elf auf mich zu und gaben mir an, dass sie beim Anstoß die Mannschaft von Sparta Nordhorn ohne Gegenwehr ein Tor schießen lassen, da diese mit einem hohen Engagement beim ursprünglichen Spiel zur Halbzeit mit 1:0 führten und nun wieder bei 0:0 beginnen müssten. Das fanden die Spieler von Weiße Elf Nordhorn unfair und nahmen daher diese faire geste vor. Beim Anstoß konnte der Stürmer den Ball dann tatsächlich ohne Gegenwehr ins Tor schießen und der alte Spielstand aus dem abgebrochenen Spiel war wieder hergestellt.“

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 26.06.2019