17.01.2023

Grafschafter Schiedsrichter verpassen das Halbfinale hauchdünn

Nach zwei Jahren Corona-Pause fand am 13. und 14. Januar 2023 das traditionelle Jung Schiedsrichter Turnier des Niedersächsischen Fußballverbandes statt. Die Organisation für die 39. Austragung des Turniers lag beim NFV Kreis Rotenburg.

Die Grafschafter Auswahl machte sich am 13. Januar auf nach Rotenburg, um bereits an der traditionellen Auftaktveranstaltung teilnehmen zu können. Den Organisatoren ist es gelungen, einen kurzweiligen und Interessanten Abend zu gestalten. Höhepunkt der Veranstaltung waren Gespräche mit den Niedersächsischen Top-Referees wie Frank Willenborg, Harm Osmers und Arne Aarnink.

Am 14. Januar 2023 stand das eigentliche Turnier auf dem Programm. 34 Mannschaften kämpften in sechs Hallen im Kreis Rotenburg um den Einzug in das Achtelfinale.
Unsere Mannschaft bestritt in der Sporthalle Lauenbrück das erste Gruppenspiel gegen den NFV Kreis Diepholz. Die Mannschaft, welche so noch nie zusammengespielt hatte, zeigte sich hochmotiviert und konnte das Spiel nach großem Kampf mit 2-1 gewinnen.

Im zweiten Gruppenspiel kam es zum Aufeinandertreffen mit dem Turnierfavoriten aus dem NFV Kreis Wolfsburg. Die Mannschaft gab alles, musste sich jedoch verdient mit 0-4 geschlagen geben. Nach der Niederlage rückte die Mannschaft nochmal enger zusammen und spielte sich in einen Rausch. Mit vollem Einsatz, hoher Laufbereitschaft und dem Willen, die Endrunde zu erreichen wurden die letzten beiden Gruppenspiele gegen den Gastgeber NFV Kreis Rotenburg II mit 2-0 und dem NFV Kreis Harburg mit 3-1 gewonnen.

Seit langer Zeit konnte sich somit eine Grafschafter Auswahl wieder für die Endrunde des Turniers qualifizieren. Die Endrunde fand in der Sporthalle Sottrum statt.
Im Achtelfinale war die Grafschaft gegen den in der Gruppenphase ungeschlagenen NFV Kreis Nienburg Außenseiter. Nach abermals großem Kampf konnte die Grafschafter Auswahl das Spiel mit 2-0 gewinnen und zog hochverdient in das Viertelfinale ein.
In diesem war die Mannschaft vom NFV Kreis Osnabrück II ein harter Gegner. Die Mannschaft steckte nie auf und mobilisierte die letzten Kraftreserven. Leider wurde das Spiel mit 1-2 verloren, sodass die Grafschaft Bentheim nach einem starken Turnier den Einzug in das Halbfinale knapp verpasste. Sieger des Turniers wurde der NFV Kreis Wolfsburg.
Die Mannschaft und das Trainerteam um Marcel Waldmann und Faruk Karakus hat den Kreis Grafschaft Bentheim sehr gut vertreten. In jedem Spiel hat die Mannschaft leidenschaftlich gekämpft. Nun konzentrieren sich alle Teilnehmer wieder auf die Aufgabe als Schiedsrichter im Kreis Grafschaft Bentheim.

Das nächste Jung Schiedsrichter Turnier wird 2024 im Kreis Vechta stattfinden.

Unser Kreis wurde durch Folgende Spieler vertreten: stehend von links nach rechts:
Marcel Waldmann (SV Wietmarschen)
Daniel Hanenkamp (SV Klausheide) Hauke Nibbrig (SV Bad Bentheim) Robin Vogel (VfL WE Nordhorn)
Tim Züwerink (SV Esche) Faruk Karakus (Sparta Nordhorn)

Hockend von links nach rechts:
Kian Jarne Tallen (SV Veldhausen) Arne Bergjan (SV Suddendorf-Samern) David Gosink (SV Esche)

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 29.01.2023