02.05.2019

Spezielle Fortbildung „Spielen – Erfahren – Erleben“ für Erzieherinnen und Erzieher

Autor / Quelle: FFor

Kreisfußballverband erweitert sein Angebot für Kinder

 

Unter dem Slogan „Kooperation Kindergarten, Schule und Verein – Ein Zukunftsthema für die Basis“ hat der Deutsche Fußballbund (DFB) eine neue Fortbildung entwickelt und schafft damit die Grundlage für die Zusammenarbeit von KiTas und den lokalen Vereinen. Vom Kreisfußballverband Grafschaft Bentheim wurde diese Initiative aufgegriffen und erstmals ein solcher Lehrgang – organisiert vom Schulfußballbeauftragten Friedhelm Forbriger und in die Praxis umgesetzt vom Referenten Ansgar Lammers - durchgeführt.

 

Inhaltlich ist die Fortbildung darauf ausgelegt, die frühzeitige Begeisterung für Bewegung mit dem Ball (am Fuß) bei Kindern zu wecken und eine offene, positive Haltung der Kinder zum (Fuß-) Ball zu erzeugen. Alle Inhalte sind auf die Voraussetzungen einer KiTa abgestimmt. Die Spiele und Übungen können dementsprechend in einem Bewegungsraum, Gruppenraum, Flur, auf dem Außengelände oder einem Vereinssportplatz durchgeführt werden.

Diese Qualifizierung soll den Erzieher*innen die Sicherheit geben, Kinder entwicklungsgemäß mit Ball zu bewegen. Die Teilnehmer*innen des ersten im Emsland durchgeführten Lehrgangs beschrieben diese Flexibilität als „schnell und unkompliziert umsetzbar“ und das Konzept als „sehr an die Entwicklung der Kinder angepasst“. Besonders hervorgehoben wurde dabei das sehr anschauliche Material, das die Arbeit in der Kita bereichern wird.

Die Kosten für den Lehrgang übernimmt der NFV. Alle Teilnehmer*innen am Lehrgang erhielten zudem kostenlos die DFB-Broschüre „Spielen – Erfahren – Erleben – Ballorientierte Bewegungsförderung im Vorschulalter“ sowie zusätzliches Ballmaterial, das speziell für Kinder in diesem Alter konzipiert wurde. Des Weiteren erhielt jeder Kindergarten, der mindestens eine/n Teilnehmer*in stellte, einmalig ein Starterpaket mit Leibchen, Luftballons, Bällen, Hütchen und dem DFB Maskottchen „Paule“ als Kommunikator.

Sollte weiterhin Nachfrage nach einer Fortbildung dieser Art bestehen, so kann per Email Kontakt aufgenommen werden mit dem Beauftragten für Schulfußball über forbriger@t-online.de  

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 14.05.2019