03.07.2022

Volles Haus beim Kreisjugendehrentag im Euregium

Autor / Quelle: AH

Die Mannschaften des Jahres

Die Sieger im Technikwettbewerb

Der Kreisjugendausschuss und Frauen- und Mädchenausschuss hatten geladen und (fast) alle Meister und Staffelsieger kamen: erstmals seit 2019 konnte im Euregium in Nordhorn der Kreisjugendehrentag durchgeführt werden. 2020 und 2021 war die Veranstaltung pandemiebedingt ausgefallen.

"Das ist ja ein phantastisches Bild", sagte der Landrat Uwe Fietzek mit Blick auf die vollbesetzten Tribünen im Euregium. Es sei ihm eine besondere Freude, erstmals in seiner Amtszeit bei dieser Veranstaltung in die Gesichter der erfolgreichen Spielerinnen und Spieler blicken zu dürfen. Er selber habe früher auch Fußball gespielt und es sei dabei immer das Größte gewesen, auch einen Pokal zu gewinnen. Sein besonderer Dank galt den Trainern und Betreuern, für die es eine große Kunst gewesen sei, gerade in den zwei Jahren der Pandemie alle Kinder "bei der Stange" zu halten. Überhaupt sei die Tätigkeit als Trainer und Betreuer in den letzten 20-25 Jahren deutlich anspruchsvoller geworden. So sei die Integration eine hochwichtige Aufgabe des Sports, sagte der Landrat.

In den Ehrungsblöcken erhielten alle Meistermannschaften und Staffelsieger ihre verdienten Medaillen, Urkunden und Pokale. Als Mannschaft des Jahres kürte der Frauen- und Mädchenausschuss die E2-Juniorinnen der JSG Lohne/Wietmarschen, die trotz teilweiser hoher Niederlagen immer zu den Spielen angetreten sind, am Ende die Saison aber mit 0 Punkten und 1:133 Toren beendeten. Die Motivation, nie aufzugeben, belohnte der Mädchenausschuss mit dem Titel "Mannschaft des Jahres". Bei den Junioren wurde die A-Jugend der JSG Brandlecht/Hesepe als Kreispokalsieger und Fairnesssieger "Mannschaft des Jahres" und erhielt den Berti-Vogts-Wanderpokal, der seit 25 Jahren vergeben wird.  Erfolgreichster Verein bei den Junioren was ebenfalls die JSG Brandlecht/Hesepe mit vier Titeln.

Großartige Leistungen zeigten die Nachwuchsfußballer beim Technikwettbewerb, wobei am Ende drei Spieler von Vorwärts Nordhorn das Treppchen belegten. Erster wurde der E-Junior Leonards Cesonis, Platz 2 belegte Adam Abdi, der ebenso in der D-Jugend kickt wie der Drittplatzierte Ole Beernink.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 12.08.2022