02.12.2018

Zertifikate zum "NFV socceR(EFUGEE)coach" übergeben

Autor / Quelle: AH

Mit der Übergabe der Zertifikate ist am Sonntagvormittag der erste "NFV socceR(EFUGEE)coach" im MoveInn in Nordhorn zu Ende gegangen. Rund ein Dutzend Flüchtlinge aus Ländern wie Afghanistan, Syrien oder Somalia, die in Grafschafter Vereinen bereits eine neue sportliche Heimat gefunden haben und dort nicht nur Fußball spielen, sondern zum Teil auch bereits als Trainer eingespannt sind, sammelte an den beiden Lehrgangswochenenden wertvolle Tipps für ihre zukünftige Aufgaben in ihren Vereinen.

In der überwiegend praxisorientierten Ausbildung zum "NFV socceR(EFUGEE)coach" werden die wesentlichen Inhalte des Fußballtrainings, z. B. Übungen zum Aufwärmen, der Koordination, Kondition, Technik und Taktik, vermittelt. Zudem werden den Teilnehmern unterschiedliche Trainingsphilosophien und ein Eindruck des hierzulande gewählten Ansatzes vermittelt, um den angestrebten Einstieg in die Vereinsarbeit zu erleichtern. Den Teilnehmern soll durch die Ausbildung eine schnelle und reibungslose Integration in den Verein ermöglicht werden, z. B. als Trainerassistent oder Betreuer. Darüber hinaus können die Absolventen eines solchen Lehrgangs auch im Ganztagsschulbereich der Schulen tätig werden und so vielleicht mithelfen, den geflüchteten Schülerinnen und Schülern die Integration über den Sport zu erleichtern.

"NFV socceR(EFUGEE)coach" wird aus Mitteln des Bundesprogramms „Integration durch Sport“ gefördert. Initiiert und vorbereitet hatte den ersten Lehrgang dieser Art in der Grafschaft der Schulfußballbeauftragte Friedhelm Forbriger, der im NFV auch Mitglied der Kommission „Vielfalt“ ist. Als Referenten konnte Forbriger Imanuel Andre, der im NFV für die "NFV socceR(EFUGEE)coach"-Lehrgänge zuständig ist, sowie Rainer Sobiech vom „Ausschuss für Qualifizierung“ gewinnen.

Zur Übergabe der Zertifikate kamen eigens der Kreisvorsitzende Georg Alferink und Landrat Friedrich Kethorn in die Soccerhalle des MoveInn, um dieses gelungene Integrationsprojekt zu würdigen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 09.12.2018

Unsere Partner